9 – Die dunkle Seite von Notre Dame: Tipps, Tricks und Hilfen für den Einstieg

Name: 9 – The Dark Side of Notre Dame / 9 – Die dunkle Seite von Notre Dame | Genre: Wimmelbild, Adventure | Erhältlich für: PC | Hersteller: Big Fish Games, Rondomedia | Geeignet für: Teenager und Erwachsene

In dem Literatur-Klassiker „Der Glöckner von Notre Dame“ ist er gestorben, in dem Film von Walt Disney gab es natürlich ein Happy End. Und in 9 – Die dunkle Seite von Notre Dame kehrt Quasimodo jetzt zurück. Allerdings macht er es dir als Spieler des Wimmelbild-Abenteurs nicht so leicht, ihn zu treffen. Deswegen greifen wir dir bei deinen ersten Schritten in die altehrwürdige Kathedrale Notre Dame von Paris mit ein paar Tipps und Hinweisen unter die Arme.

Vor dem Spielen

  • 9 – Die dunkle Seite von Notre Dame ist kein Browser- und kein Online-Spiel, sondern kommt auf CD in einer schicken Schachtel daher. Um es zu spielen, installierst du es zunächst von der CD. Das ist eigentlich ganz einfach. Etwas ist dabei aber zu beachten: Falls an deinem PC mehrere Benutzerkonten eingerichtet sind und du nicht als Hauptnutzer eingeloggt bist, muss die CD und später auch das Spiel mit Rechtsklick und Administrator-Rechten, also dem Computer-Passwort, gestartet werden. Falls dir das alles nichts sagt, ist das bei dir wahrscheinlich nicht nötig.
  • Nach dem Start der CD kannst das Spiel installieren, indem du dich durch die Info-Fenster klickst. Wenn du willst, verändere das Verzeichnis, in das das Spiel installiert werden soll. Ein Unterordner mit dem Namen des Spiels wird auf jeden Fall automatisch erstellt, auch wenn du ihn beim Installationsvorgang nicht angezeigt bekommst.
  • Glücklicherweise bietet 9 – Die dunkle Seite von Notre Dame drei Schwierigkeitsgrade, aus denen du am Anfang wählen kannst. Wenn du sehr viele Hilfen im Spiel benötigst oder Rätsel im Notfall automatisch lösen lassen willst, klicke auf „leicht“.
Das Spiel bietet dir einige Hilfen an, die du dir zeigen lassen kannst.
Das Spiel erklärt sich dir am Anfang selbst, wenn du magst.
  • Nachdem du dir den Schwierigkeitsgrad ausgesucht hast, wirst du zusätzlich gefragt, ob du eine Anleitung sehen möchtest. Gerade für Neulinge in Sachen Wimmelbild-Adventure ist das sehr hilfreich.

Ab ins Abenteuer

  • Der Mauszeiger verwandelt sich, wenn du Gegenstände berührst, die du anklicken kannst. Wird er zum Auge, kannst du sie dir ansehen. Wenn du Dinge nehmen kannst, ändert sich der Cursor in eine Hand. Mit einer Lupe kannst du sie noch genauer untersuchen. Und wenn du Objekte manipulieren darfst, werden Zahnrädern daraus.
  • Betrachtest du ein Objekt in der Detailansicht, kannst du diese über den unteren Bildschirmrand wieder verlassen.
  • Gesammelte Gegenstände wandern ins Inventar. Das kann du am unteren Rand des Bildschirms jederzeit anklicken, durchforsten und Gegenstände durch Klicken wieder hervorholen und mit anderen kombinieren – typisch Adventurespiele eben.
  • In der Ecke unten rechts befindet sich ein Kreis mit der Aufschrift „Tipp“. Klickst du darauf, erscheint ein Text mit einem Hinweis für das weitere Vorgehen. Drückst du diese Schaltfläche während du gerade ein Wimmelbild betrachtest, wird ein Gegenstand, den du noch nicht entdeckt hast, mit Lichteffekten unübersehbar dargestellt. Jedes Mal, wenn du den Tipp-Kreis verwendest, wird er dunkel und er füllt sich langsam erneut mit blauer Farbe. Du kannst ihn erst wieder betätigen, wenn er das Maximum erreicht hat.
Im leichten Modus des Spiels lassen sich immer wieder Tipps anzeigen.
Wenn du nicht weiterkommst, kannst du dir im Spiel Tipps anzeigen lassen.
  • Hinter jeder glitzernden Fläche verbirgt sich ein Wimmelbild.
  • Auch in Wimmelbildern gibt es oft Objekte, in die du hineinsehen kannst, um weitere Dinge zu finden. Oder du muss etwas beiseite räumen sowie erst eine Sache anklicken, die du dadurch aufnimmst, was du an anderer Stelle benötigst. So fütterst du beispielsweise einen Hamster, den du erst einsammeln kannst, wenn er kugelrund ist.
  • Viele Rätsel sind Minispiele, die du oft erst meistern kannst, nachdem du fehlende Teile an anderen Stellen rund um Notre Dame gefunden hast. So baust du zum Beispiel eine Angel wie ein Puzzle zusammen, musst aber für ein Stück improvisieren. Dann kannst du die komplette Angel in einer bestimmten Situation verwenden, um weiterzukommen. Oder du sammelst Objekte, um Brettspiele zu komplettieren und sie anschließend richtig zu lösen.
  • Schon früh im Spiel stehen dir treue Begleiter zu Seite, die du brauchst, um manche Situation zu beenden. Zum einen ist da das Wächteramulett mit der guten Hälfte eines magischen Steins, das eine Schlüsselrolle in der Geschichte von 9 – Die dunkle Seite von Notre Dame einnimmt. Mit dem Amulett werden böse magische Symbole in der Umgebung sichtbar – alle davon auf einem Bildschirm zu finden, ist wiederum eine Minispiel-Aufgabe, die mehrmals auftaucht.
Eine Karte zeigt, wo in Notre Dame und Umgebung schon warst und weitere Infos.
Eine Karte zeigt dir einige Infos über die Umgebung.
  • Während das Wächteramulett in der linken unteren Bildschirmecke immer auf Abruf bereit steht, sobald du es gefunden hast, sitzt in der Ecke gegenüber das Gargoyle-Mädchen Gladriel. Jedenfalls wenn du ihr vorher aus der Patsche geholfen hast. Dann ist sie dir zu Dank verpflichtet und fliegt für dich an Stellen, die du nicht erreichst.
  • Wenn du mehr über die magische Geschichte des Spiels wissen willst, schau dir die Filme an, die als Zwischensequenzen gezeigt werden, und klicke sie nicht weg. Auch Hinweise im Spiel erzählen die Story in kleinen Happen. Briefchen, Zeitungsmeldungen und Aushänge sind zum einen informativ, zum anderen machen sie die fantastische Atmosphäre glaubwürdiger. Viele lassen sich anklicken und so genauer betrachten.
  • Im Inventar gibt es eine Karte von Paris bzw. von Notre Dame, die dir zeigt, an welchen Orten du schon warst, wo du gerade bist und wo Räume sind, die du noch nicht gesehen hast. Auch wo noch Aufgaben auf dich warten oder Türen verschlossen sind, kannst du in dieser Karte nachschlagen.

Mehr zum Thema

>> 9 – Die dunkle Seite von Notre Dame kaufen

>> Testbericht zu 9 – Die dunkle Seite von Notre Dame

>> Alles über Wimmelbild-Spiele bei Spielesnacks.de

>> Kurioses, Persönliches & mehr: der Spielesnacks.de-Blog auf Tumblr

>> Werde unser Fan auf Facebook!

>>

Magst du den Beitrag teilen?Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someonePin on PinterestShare on LinkedIn

Kommentar schreiben