20 Zentimeter sind eben doch genug!

20 Zentimeter sind genug? Klar, denn genau das ist die Größe, die MiP mit sich bringt. Mi-was? MiP! Das steht für „Mobile Inverted Pendulum“. Die Verwirrung ist komplett? Prima, dann solltest du unbedingt weiterlesen, denn wir klären auf!

Mobile Inverted Pendulum

Der Mobile Inverted Pendulum ist ein kleiner, interaktiver Roboter und wird in Kurzform MiP genannt. Der kleine Kerl kann nicht nur über ein Smartphone gesteuert werden, sondern reagiert auch auf Handbewegungen. Zudem darf er komplett eigenständig durch die Gegend rasen, denn er ist mit entsprechenden Sensoren ausgestattet. Geschickt weicht er durch sie Hindernissen aus und legt ab und zu sogar eine flotte Sohle – oder in den Fall eher einen flotten Reifen – aufs Parkett. Dank des reichhaltigen Zubehörs kann er aber auch sinnvoll eingesetzt werden und beispielsweise Getränke von A nach B transportieren. Gerade zu Weihnachten ist MiP das ideale Geschenk für alle, die sich an Technik und technischem Spielzeug begeistern können.

>> Tipp: Den Mip günstig bestellen

Der Charme des Roboters

Bis zu seinem doppelten Eigengewicht kann der kleine Kerl transportieren.
Bis zu seinem doppelten Eigengewicht kann der kleine Kerl transportieren.

MiP hat eine eigene digitale Persönlichkeit. Mit Geräuschen, Bewegungen oder seinen leuchtenden RGB-LED-Augen reagiert er auf alles, was in seinem Umfeld passiert. Somit wird der Maschinel in gewisser Art und Weise Leben eingehaucht. Schon nach kurzer Zeit willst du ihn gar nicht mehr missen. Sicher werden auch diverse Haustiere in MiP einen neuen Freund finden, auch wenn der Spielgefährte nicht ganz preiswert ist. Knapp 130 Euro lautet die UVP. Wir haben dir jedoch ein Angebot rausgesucht, wo du MiP für gerade einmal knapp über 100 Euro bestellen kannst.

Verbessere die Wege

Die Möglichkeit, MiP Dinge transportieren zu lassen, kannst du übrigens verfeinern. Unter anderem bringst du ihm feste Transportwege bei, die er dann regelmäßig abfährt. MiP trägt übrigens Dinge, die bis zu seinem doppelten Eigengewicht wiegen. Die App, mit der du MiP steuerst, kann gleich mehrere kleine Roboter verwalten. Solltest du dir also eine kleine Armee zulegen, kannst du sie trotzdem individuell bedienen.

Magst du den Beitrag teilen?Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someonePin on PinterestShare on LinkedIn

Kommentar schreiben